Back to Top

Vom Milchsammelwagen zum Großtanklöschfahrzeug

Am 12.09.2021, zum 3. Feuerwehr-Historik-Tag, wurde nicht nur der neue Einsatzleitwagen in den Dienst der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt übergeben.
 
Ein Großtanklöschfahrzeug mit 15.000 Liter Fassungsvermögen rückt in Zukunft vom Gerätehaus in der Erich-Fraaß-Straße aus.
 
Der Milchsammelwagen wurde von 2013 bis Mitte 2020 zum Transport von Milch genutzt und dieses Jahr durch die Feuerwehr Glauchau für 57.000 € beschafft und für weitere 20.000 € zum Großtanklöschfahrzeug umgebaut.
 
Das Fahrzeug erhielt eine Pumpe, die 800 Liter pro Minute bei 5 Bar fördert, sowie die nötigste Feuerwehrtechnik, um bei Großbränden benötigtes Löschwasser bereitstellen zu können.
 
Die Stadt Glauchau hat somit die Möglichkeit geschaffen, schneller auch an Orten ohne direkte Wasserversorgung eine effektive Brandbekämpfung einzuleiten.
 
Das Fahrzeug, besetzt mit 2 Kameradinnen und Kameraden, wird in Glauchau und dem gesamten Landkreis zum Einsatz kommen.
 
       

Die Jugendfeuerwehr bei den Vogtländer Puppenspielern

Am Samstag hieß es für die Jugendfeuerwehr Manege frei.
14 der jungen Kameraden schauten sich eine Geschichte von Pettersson und Findus im Zelt der Puppenspielerfamilie Brumbach aus Gersdorf an.

Das war mal ein etwas anderer Ausflug, doch den Kids hat es sehr viel Spaß gemacht.

Neuer Einsatzleitwagen in Dienst gestellt

Im Rahmen des 3. Feuerwehr-Historik-Tages am 12.09.2021 wurden zwei neue Fahrzeuge in den Dienst der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt übergeben.
 
Eins dieser Fahrzeuge ist ein Einsatzleitwagen „ELW 1“ auf Mercedes Sprinter Fahrgestell, ausgebaut von der Firma „Compoint“.
Dieser ersetzt den 1993 gebauten und 2002 in den Einsatzdienst der Feuerwehr Glauchau übernommenen Einsatzleitwagen.
 
Das neue Fahrzeug wird in Zukunft nicht nur im Stadtgebiet Glauchau, sondern auch zu größeren Einsätzen im ganzen Landkreis eingesetzt – unter anderem im Rahmen des ABC-Einsatzzuges.
 
Die Kosten für die Anschaffung beliefen sich auf 190.000 € - davon trug die Stadt Glauchau 148.000 € aus eigener Kasse, 42.000 € bezuschusste das Land Sachsen.
 
Dank modernster Technik und einem wohl durchdachten Fahrzeugsystem hilft der Einsatzleitwagen, besetzt mit bis zu 4 Kameradinnen und Kameraden, dem Einsatzleiter bei der Führung von Großschadensereignissen aller Art.
 
   
 
 
     

Führungswechsel und Verstärkung in der Stadtteilwehrleitung des Standortes in der Oberstadt

Am 03. Juli 2012 fand unter vorgeschriebenen Hygieneregeln die Jahreshauptversammlung statt.

Die Kameraden und Kameradinnen der aktiven Einsatzabteilung, der Frauengruppe, der Alters- und Ehrenabteilung, des Feuerwehrvereins Glauchau e.V. sowie der Jugendfeuerwehr blickten in den Rechenschaftsberichten auf das Jahr 2020 zurück.

Neben einem ausgefallenen Tag der offenen Tür und der ausgefallenen Feier anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr wurde auch das Einsatzgeschehen beleuchtet.

141 Einsätze absolvierten die Kameraden und Kameradinnen der Oberstadt im Corona-Jahr 2020 und damit wesentlich weniger Einsätze als in den Vorjahren. Zudem sind 2020 viele Aus- und Weiterbildungsdienste ausgefallen.

Auch in diesem Jahr wurden wieder Kameraden und Kameradinnen für ihre Verdienste geehrt und ausgezeichnet.

 

Während der Veranstaltung wählten die Kameraden und Kameradinnen der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt ihre neue Wehrleitung.
Die Position des Stadtteilwehrleiters der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt übernimmt Kamerad Sebastian Frank (Bild rechts). Sein Stellvertreter ist der vorherige Leiter der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt – Kamerad René Friedrich Flemming (Bild mitte).

Die beiden werden durch Kamerad Florian Günther (Bild links) unterstützt. Einen 2. stellvertretenden Stadtteilwehrleiter gab es vorher nicht. Doch durch die Vielzahl an Aufgaben und der Größe der Feuerwehr wurde diese Position seit diesem Jahr ebenfalls zur Wahl ausgeschrieben.

Bild @glauchaucity

Seite 1 von 13