Back to Top

RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN – SCHÜTZEN

Vorstellung der Fließwasserretter der Wasserwacht Glauchau

Geschrieben von Florian Günther
Zugriffe: 649

Die Feuerwehr Glauchau freute sich sehr über eine Einladung der Wasserwacht des DRK Glauchau e.V. zu einer ihrer Übungen.

Am 10.03.2018 stellte die Wasserwacht Glauchau ihre zehn neu ausgebildeten Fließwasserretter und deren Einsatzmöglichkeiten vor. Die ehrenamtlichen Kräfte sind darüber eine Einsatzgruppe für die Rettung von Personen aus gefährlichen Gewässern aufzubauen.

 

Bei der Übung zusehen durften Vertreter der Wachen 1, 2 und 3 sowie der Ortsfeuerwehren Niederlungwitz, Reinholdshain und Wernsdorf. Außerdem verschafften sich der Oberbürgermeister der Stadt Glauchau, ein Vertreter des Landkreises, Kameraden aus benachbarten Feuerwehren und weiterer Hilfsorganisationen sowie einige weitere Zuschauer einen Überblick über das im Aufbau befindliche Team.

Wir hoffen in Zukunft auf eine gute Zusammenarbeit in Ausbildung und Einsatz und wünschen den Kameraden der Wasserwacht gutes Gelingen beim Aufbau ihrer Einheit.

Ausbildung am neuen Löschfahrzeug

Geschrieben von Florian Günther
Zugriffe: 740

Seit eingien Wochen ist die Stadt Glauchau im Besitz eines neuen Feuerwehrautos. Dabei handelt es sich um ein Fahrzeug von der Firma IVECO mit dem Aufbau von MAGIRUS. Es soll das Tanklöschfahrzeug der Wache 1 ersetzen. Dieses Löschgruppenfahrzeug, welches Erstangreifer für Brandeinsätze werden soll, bringt uns 2500 Liter Wasser, sowie 200 Liter Schaummittel an die Einsatzstelle.

Zum heutigen Dienst lernten wir, die Kameraden der Wache 1, den Umgang mit dem neuen Fahrzeug in einer Übung.

 

Weiterlesen: Ausbildung am neuen Löschfahrzeug

Kameraden begrüßen gemeinsam das neue Jahr

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 832

 

Wie schon berichtet, stellten die Kameraden der Wache 1, mit Unterstützung aus der Wache 2 die Einsatzbereitschaft sicher. Zwischen leckerem Buffet und musikalischer Unterhaltung verbrachten alle den Abend zusammen im Gerätehaus.
Das neue Jahr begrüßten wir lautstark mit ertönenden Martinshörnern aller Fahrzeuge. Dann genossen wir die tolle Aussicht auf dem Schlauchturm in fast 30 Meter Höhe und hofften auf einen weiteren einsatzfreien Verlauf des Abends.

Hier ein paar Bilder von dieser atemberaubenden Aussicht über der Stadt:

Weiterlesen: Kameraden begrüßen gemeinsam das neue Jahr

Seite 5 von 8