Back to Top

RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN – SCHÜTZEN

Erster Feuerwehr-Historik-Tag

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 579

Am vergangenen Samstag richtete der Feuerwehrverein Glauchau e.V. erstmals einen Feuerwehr-Historik-Tag aus.
Anlass dazu waren unter anderem der 80. Geburtstag der Kraftfahrdrehleiter (DL 26), das 10 jährige Bestehen der Feuerwehrhistorischen Ausstellung im ehemaligen Feuerwehrhaus in der Schlachthofstraße und 155 Jahre Freiwillige Feuerwehr Glauchau.

Weiterlesen: Erster Feuerwehr-Historik-Tag

Dienst am Stausee

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 796

Nach dem gestrigen Einsatz am Schafteich ging es für die Kameraden der Stadtteilfeuerwehr Oberstadt nahtlos in den Ausbildungsdienst über. Sie fuhren mit dem Löschgruppenfahrzeug, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und der Drehleiter an den Stausee zum Strahlrohrtraining.

Weiterlesen: Dienst am Stausee

Neue Feuerwehrsatzung in Kraft getreten

Geschrieben von Andreas Krumbholz
Zugriffe: 732

In der Sitzung vom 26.04.2018 wurde durch den Glauchauer Stadtrat die Neufassung der Feuerwehrsatzung beschlossen. Nach dem diese Satzung nun durch den Glauchauer Stadtkurier vom 25.05.2018 veröffentlicht wurde, ist diese in Kraft getreten.

Neben vielen anderen Änderungen hat sich auch mit der neuen Satzung die Struktur der Feuerwehr Glauchau grundlegend geändert. So reden wir nicht von den Wachen 1 bis 4 sondern von Stadtteil- bzw. Ortsfeuerwehren. Folgende Namensänderungen ergeben sich aus der Satzung:

alte Bezeichnung neue Bezeichnung
Wache 1 Stadtteilfeuerwehr Oberstadt - Stadt Glauchau
Wache 2 Stadtteilfeuerwehr Unterstadt - Stadt Glauchau
Wache 3 Ortsfeuerwehr Gesau - Stadt Glauchau
Wache 4 Kommandostelle Lipprandis der Ortfeuerwehr Gesau

 

In Folge dessen werden die Bezeichnungen der Wachen auf der Homepage geändert. Technisch bedingt werden die beteiligten Kräfte auch bei älteren Einsätzen quasi "rückwirkend" umbenannt. 

Kameraden proben Ernstfall in Kita

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 603

Zum gestrigen Ausbildungsdienst konnten die Kameraden die Kindertagesstätte in der Sachsenalle für eine Übung nutzen. Simuliert wurde eine Personensuche im Gebäude, sowie ein Atemschutznotfall. Um diese sehr realitätsnah gestalten zu können, wurden ein paar Räume vernebelt. Die Kameraden müssen so eine Übung nutzen, um im Ernstfall zu wissen, wie man in so einer Situation handeln muss. 
Am Ende des Dienstes wurde die Übung ausgewertet und die Räume der Kita gelüftet.

 




Ausbildungsdienst - Technische Hilfe -

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 671

Zum letzten Ausbildungsdienst stand Technische Hilfe auf dem Plan. Die Kameraden hatten die Möglichkeit den Aufbau und Umgang der Rettungsplattform zu üben, welche auf dem HLF verlastet ist. Diese wird vor allem bei Verkehrsunfällen an LKW aufgebaut, um den Fahrer im Fahrerhaus erstversorgen und schonend retten zu können.
Außerdem simulierten die Kameraden am Donnerstag einen Verkehrsunfall, bei dem eine Person unter einen Bus liegt und eingeklemmt wurde. Aufgabe war es also, mittels Hebekissen und Unterbaumaterial die Person zu befreien. Dazu stand den Kameraden ein Bus zur Verfügung, welcher zu solchen Übungszwecken verwendet werden kann.








Seite 6 von 11