Back to Top

RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN – SCHÜTZEN

Möglichkeiten zum Ausleuchten und Absichern von Einsatzstellen

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 6

Zum vergangenem Ausbildungsdienst der Jugendfeuerwehr stand "Ausleuchten und Absichern von Einsatzstellen" auf dem Dienstplan.

Es wurde den jungen Nachwüchslern die Möglichkeiten gezeigt, eine Einsatzstelle sicher und auffällig abzusichern. Dazu stehen unter Anderem große Verkehrsleitkegel, Handlampen und Warndreiecke zur Verfügung. Aber auch jedes Feuerwehrfahrzeug hat mit blauem Blinklicht, Warnblinklicht, Fahrtlicht und dem Lichtmast die Möglichkeit andere Verkehrsteilnehmer auf eine Einsatzstelle aufmerksam zu machen. Auch die Drehleiter kann hierfür eingesetzt werden.


Jugendfeuerwehr übt Knoten- und Fahrzeugkunde

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 19

Zum letzten Dienst der Jugendfeuerwehr stand Geräte- und Knotenkunde auf dem Plan.
Am Hilfeleistungs- und Löschgruppenfahrzeug wurde den jungen Kameraden gezeigt, wo sich die Geräte befinden, welche man im Einsatz brauchen könnte. Außerdem ist es wichtig zu wissen, wie die Geräte funktionieren. 

An der anderen Station wurden verschiedene Knoten trainiert. Diese könnte man im Einsatz einsetzen, um verschiedene Geräte einzubinden oder sogar um sich selbst vor dem Abstürzen zu schützen. Zum Beispiel kann man hier den Mastwurf, den Zimmermannsschlag und den Achterknoten nennen.

    

Kids bestreiten Parkour

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 86

Zum letzten Dienst wurde in der Fahrzeughalle ein Parkour aufgebaut, denn es stand Dienstsport auf dem Plan.
In diesem war zum Einen Fitness und Geschwindigkeit und zum Anderen feuerwehrtechnisches Können und Wissen gefordert.
Die Kinder und Jugendlichen wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Der beziehungsweise die jeweils beste der kleinen und großen Gruppe durfte sich am Ende über einen kleinen Gewinn freuen.

                                         

Der Ölbindemittelkanister musste mit Hilfe des Seiles                             Hier war die Aufgabe, die Feuerwehraxt mit bestimmten
                ein Stück gezogen werden.                                               Knoten einzubinden und diese ein Stück nach oben zuziehen.

 

JF zum Zeltlager in Niederschindmaas

Geschrieben von Cindy Ziegner
Zugriffe: 152

Am vergangenem Wochenende war die Jugendfeuerwehr Glauchau in Niederschindmaas anlässlich des 25. Jubiläums der JF, zum Zeltlager eingeladen. Daran nahmen 19 Kinder und 3 Ausbilder teil.
Am Freitag Nachmittag, nach der Anreise wurden zu erst die Nachtlager aufgebaut. Dann konnten sich die Kids in einem Pool abkühlen.
Da das Wetter am Abend die Nachtwanderung regelrecht ins Wasser fallen lassen hat, lief für die Kinder ein Film im Gerätehaus der Feuerwehr Niederschindmaas.
Nach dem Aufstehen und Frühstücken am Samstag, ging es für die Jugendfeuerwehrkameraden zur Dorfrallye. Es mussten an mehreren Stationen verschiedene Geschicklichkeits- und Denkspiele absolviert werden. Hier war vor allem Teamarbeit, Schnelligkeit und Kopfarbeit gefordert.
Zum Mittagessen trafen sich alle Jugendfeuerwehren wieder im Gerätehaus. Danach wurde die Rallye fortgesetzt.
Ganz geschafft von dem ca. 6km Fußmarsch, kühlten sich die Kids nochmal im Pool ab.
Am Samstagabend konnten die Jungen und Mädchen die Nachtwanderung nachholen, natürlich freiwillig. Der Rest vertrieb sich auf dem angrenzenden Spielplatz oder Volleyballfeld die Zeit.
Zum Abendessen konnten die Kinder zwischen Burger oder Kartoffelpuffer wählen. Auch dieser Tag ging schnell zu Ende.
Am Sonntag wurden die Sieger der Dorfrallye gekürt. Die JF Glauchau belegten den Platz 5 und 8. Ganz zum Schluss wurden alle Nachtlager wieder abgebaut.

Wir bedanken uns bei der FF Niederschindmaas und der FF Dennheritz für die Organisation des Wochenendes.


 
Die Nachtlager sind bereits aufgebaut.                                                Auch die, der JF Glauchau und werden gleichzeitig zum Trocknen der                                                                                                               Badesachen verwendet.

  
Eine von vielen Aufgaben zur Dorfrallye.                                             Wegen schlechtem Wetter fällt die Nachtwanderung am Freitagabend aus.

  
Gruppenbild der Glauchauer Jugendfeuerwehrkameraden.                     Auf dem angrenzenden Feld war genug Platz zum austoben.


Am Samstagabend war ein wunderschöner Abend. Die Nachtwanderung konnte nachgeholte werden.

Bilder: JF Glauchau

Seite 1 von 5